Logo
Logo

Ihre Fragen - Meine Antworten

Was ist eine Schreibwerkstatt?

Mit dem Wort Schreibwerkstatt werden schon einmal verschiedene Veranstaltungen beschrieben. Im SchreibRAUM steht Schreibwerkstatt für eine Zusammenkunft von Menschen allen Alters, die Lust haben zu schreiben. Zu Beginn der Veranstaltung erhalten alle Anwesenden den gleichen Schreibimpuls. Die Schreibzeit variiert zwischen 20 und 30 Minuten. In dieser Zeit schreibt JedeR ihren*seinen Text. Anschließend lesen alle Autor*innen ihren Text vor und erhalten ein Feedback.

Allen ist bewusst, dass es sich bei diesen Texten um einen Rohtext handelt, also einen Text, der im Schreibfluss entstanden ist und noch keine Überarbeitung erfahren hat. Deshalb wird bei dem Feedback Wert daraufgelegt, dass die Stärken herausgearbeitet werden. Auf diese kann bei der weiteren Überarbeitung ein Fokus gesetzt werden. 

Was ist eine Romanwerkstatt?
In einer Romanwerkstatt bringen die Teilnehmer*innen Auszüge aus ihren aktuellen Schreibprojekten mit. Idealerweise formulieren sie Fragen oder Hinweise, damit die Lesenden ein qualifiziertes Feedback oder Hilfestellung geben können. Selbstverständlich nehmen die Autor*innen nur die Anregungen mit, die in ihr Konzept passen. Für die Autor*innen ist die Romanwerkstatt die Möglichkeit herauszufinden, wie ein Auditorium den Text aufnimmt. Es geht nicht darum den Text eines anderen Teilnehmers zu schreiben.
Warum soll ich überhaupt Schreiben?

Schreiben ist eine Kulturtechnik. Es hilft uns dabei unsere Gedanken auszudrücken und auszuformulieren. Weiterhin können wir so auch über große Distanzen kommunizieren. Das hört sich vielleicht in Ihren Ohren schön und gut an? Vielleicht sagen Sie sich jetzt, ja, eine tolle Idee, aber wenn man nichts zu sagen hat?

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch eine, seine Geschichte hat. Sie zu erfahren, heißt viel über die Beweggründe und die Motivation eines Menschen zu erfahren. Auf der "Über mich"-Seite erfahren Sie zum Beispiel, warum mir die Schreibvermittlung am Herzen liegt. Bei anderen Schreibdidaktikerinnen oder Schreibcoaches werden die Gründe anders liegen. Für Sie ist das aufschlussreich, denn Sie können abschätzen, ob unsere "Wellenlängen" miteinander harmonieren. Für mich ist diese Seite hilfreich, denn ich muss nicht jedem meine Geschichte erzählen, und wir können uns direkt über Ihre Ziele beim Schreiben unterhalten.

Schreiben hilft auch dabei, die eigenen Ideen, Ziele, Stärken usw. zu erkennen. Oft ist uns gar nicht bewusst, was wir alles so machen. Durch das Aufschreiben, die Reflexion, treten so eine Vielzahl von Aktivitäten ins Rampenlicht, die sonst in einer Ecke verkümmert wären. 

Schreiben hilft auch gegen das Vergessen. Wie würde unsere Gesellschaft aussehen, wenn wir nicht aus alten, vergilbten Dokumenten lesen könnten, wie der Zeitgeist vor 100, 200 oder 500 Jahren war? Insofern ist auch jede*r von uns aufgefordert, gegen das Vergessen zu schreiben.

Schreiben hat noch sehr viel mehr Facetten. Welche sind es bei Ihnen? Schreiben Sie mir diese und ich erweitere die Liste gerne. 

Sie haben weitere Fragen zum Schreiben? Schicken Sie mir diese, und ich beantworte sie Ihnen gerne an dieser Stelle.